Unsere Entstehung und Entwicklung

September 2021

Wir erobern Instagram.

November 2019

Wir übernehmen nun endgültig die Xing-Gruppe der Unternehmerinnen im Gespräch aus Kaltenkirchen.

Januar 2019

Es ist amtlich: Wir sind eine Marke!

März 2018

Wir sind jetzt auch auf Twitter zu finden: @spitzenfrauen

September 2016

Auch mit der IHK zu Kiel, Zweigstelle Elmshorn starten wir eine Kooperation und gestalten für 2017 gemeinsame Veranstaltungen für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen.

Januar 2016

Wir nehmen Kontakt zur IHK Lübeck auf und entwickeln gemeinsam Kooperationsveranstaltungen. Die erste fand in Norderstedt statt. Die zweite und dritte kommen noch.

Mai 2015

Unsere Spitzenfrauen-Website ist online! Alle Spitzenfrauen im Norden sind eingeladen, sich und ihr berufliches oder unternehmerisches Anliegen öffentlich zu präsentieren.

2014

Jede von uns ist mit ihrem unternehmerischen oder beruflichen Anliegen beschäftigt. Doch trotz der nach wie vor spannenden und informativen Treffen am Biertisch haben alle ein Anliegen: mehr Öffentlichkeit! Wir beschließen, einen gemeinsamen Internetauftritt einzurichten. Dr. Heike Zeriadtke baut diese Internetseite auf. Wir nennen uns und unsere Internetseite Spitzenfrauen im Norden. Die Umsetzung wird immer wieder bei Wasser und Wein kritisch beäugt, diskutiert und letztendlich für gut befunden. Martina Rußmann schließt sich uns an. Auch sie als Freiberuflerin will und braucht Öffentlichkeit. Sie entwickelt unser Logo.

2013/2014

In der Öffentlichkeit wird über Spitzenfrauen diskutiert. Sind Spitzenfrauen nur in Leitungspositionen? Wir diskutieren darüber und kommen zu dem Schluss: nicht nur Frauen in Leitungspositionen sind Spitzenfrauen, auch wir als Freiberuflerin, Unternehmerin oder Angestellte. Wer will uns unsere Kompetenz und Fachwissen absprechen? Unser Name ist geboren!

2010/2011

Birgit Bendt, Gisela Malasch, Verena Schwarz, Dr. Heike Zeriadtke und einige andere Frauen, treffen sich ca. alle 6 Wochen am Biertisch eines Elmshorner Lokals. Alle liebäugeln entweder mit Selbständigkeit oder gründen ein Unternehmen.

An diesem runden Tisch wird diskutiert, ausgetauscht und gemeinsam nachgedacht. Fragen tauchen auf und werden in der Runde beantwortet.